Ferienprojekt 2018 mit der Waldeckschule

Kinderferienwoche in der Lutherpfarrei Singen

Gelungenes Kooperationsprojekt zwischen Kirche und Schule läuft zum siebten Mal

Am Dienstag  nach Pfingsten (22.05. 2018)  startete in Singen zum siebten Mal die Kinderferienwoche, die von der Lutherpfarrei in Kooperation mit der Waldeckschule veranstaltet wird. 70 Kinder im Grundschulalter  und rund 20 Ehrenamtliche verbrachten bis Freitag täglich sieben bis acht Stunden miteinander. Das Programm, das pro Tag vier bis sechs unterschiedliche Aktivitäten bereithielt, war abwechslungsreich und vielfältig.  Ausflüge auf den Hohentwiel, ins Kunst –und Hegaumuseum, in die Stadtbücherei  und  ins Tierheim standen ebenso auf dem Programm wie Selbstverteidigung, Spiel und Sport, Fußball, Besuch eines Hühnerstalls, Workshops zum Umgang mit Hunden und Pferden, Basteln und Backen. Zum Tagesbeginn und –abschluss kamen die Kinder jeweils in einem großen Kreis zusammen; nachmittags war es ein schönes Ritual, den anderen zu erzählen, was sie am Tag erlebt hatten. Die Kinder kommen aus unterschiedlichen Nationen und gehören unterschiedlichen Religionen an. Während der Woche sind sie zu einer großen Gemeinschaft zusammengewachsen. Eine großzügige Spende der Bürgerstiftung, ebenso die Spende einer Privatperson ermöglichten in diesem Jahr die Durchführung des Projektes. Herzlichen Dank!

Andrea Fink

Nach oben


Ferienprojekt mit der Waldeckschule 2017

Kinderferienwoche in der Lutherpfarrei Singen
Gelungenes Kooperationsprojekt zwischen Kirche und Schule läuft zum sechsten Mal

Am Dienstag nach Pfingsten (06. Juni 2017 ) startete in Singen zum sechsten Mal die Kinderferienwoche, die von der Lutherpfarrei in Kooperation mit der Waldeckschule veranstaltet wird. 72 Kinder im Grundschulalter und rund 20 Betreuer verbrachten bis Freitag (09.Juni) täglich sieben bis acht Stunden miteinander. Das Programm, das pro Tag vier bis sechs unterschiedliche Aktivitäten bereithielt, war abwechslungsreich und vielfältig. Neben bewährten Angeboten gab es auch Neues zu entdecken: so bot z.B. Herr Sommer vom FC Singen an zwei Tagen ein Fußballtraining an. Am Freitag war eine Gruppe bei der Feuerwehr zu Gast und konnte auch selbst einige Übungen mit dem Wasserschlauch durchführen! Beim Besuch eines Hühnerstalls erfuhren die Kinder viel Wissenswertes rund ums Huhn! Wie in jedem Jahr standen Ausflüge auf den Hohentwiel, ins Kunst –und Hegaumuseum und ins Tierheim auf dem Programm. Daneben wurde gebastelt, gespielt, Sport getrieben, Selbstverteidigung geübt u.v.a.m. Zum Tagesbeginn und –abschluss kamen die Kinder jeweils in einem großen Kreis zusammen. Da wurde der Handpuppe Annika erzählt, was man in den einzelnen Gruppen erleben konnte! Eine großzügige Spende von C&A ermöglichte in diesem Jahr die Durchführung des Projektes, ebenso das Engagement vieler Ehrenamtlicher aus den Kirchengemeinden, der Waldeckschule und dem Kinderschutzbund.


Ferienprojekt 2015 in Kooperation mit der Waldeckschule

Über 60 Kinder trafen sich in der ersten Woche der Pfingstferien jeden Tag im Luthergemeindezentrum. Bei den unterschiedlichsten Aktivitäten und Ausflügen hatten sie jede Menge Spaß. Im Lauf der Woche entstanden Freundschaften, die Kinder entdeckten neue Fähigkeiten – und auch neue Orte in ihrer Heimat! Bereits zum vierten Mal fand diese Ferienwoche – ein Kooperationsprojekt zwischen der Luthergemeinde und der Waldeckschule – statt. Viele Ehrenamtliche aus Gemeinde, Schule, CVJM und Kinderschutzbund leiteten die verschiedenen workshops.
Herzlichen Dank an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!
Andrea Fink



Kinderferienprogramm Pfingstferien 2014

Gelungenes Kooperationsprojekt zwischen Kirche und Schule läuft zum dritten Mal

Am Dienstag nach Pfingsten (10. Juni) startete in Singen zum dritten Mal die Kinderferienwoche, die von der Lutherpfarrei in Kooperation mit der Waldeckschule veranstaltet wird. 62 Kinder im Grundschulalter und rund 20 Betreuer verbrachten bis Freitag täglich sieben bis acht Stunden miteinander. Das Programm, das pro Tag vier bis sechs unterschiedliche Aktivitäten bereithielt, war abwechslungsreich und vielfältig. Renate Weißhaar, Konrektorin der Waldeckschule, hatte im Vorfeld alles bestens organisiert und die Kinder entsprechend ihren Wünschen für die jeweiligen Workshops eingeteilt. Die größte Gruppe war „Sport und Spiel“, in anderen Gruppen wurden Freundschaftsbändchen, Pompon-Tiere, Figuren aus Papier und vieles mehr gebastelt, eine Gruppe unternahm einen Ausflug auf den Hohentwiel, an einem anderen Tag ging es zu Fuß ins Tierheim. Auch ein Besuch der Stadtbücherei machte viele neugierig. „Ich war bisher drei Mal bei Sport und Spiel, und habe ein neues Spiel gelernt: Wasserschlacht mit Eimern. Und die Schnitzeljagd war auch klasse“, erzählt Philipp, der am Donnerstag bei der Gruppe „Umgang mit Hunden“ mitmachte. Teresa hat Fußkettchen gebastelt. Auch sie hatte Spaß bei den Aktivitäten, bei denen die meisten Kinder etwas Neues kennenlernen konnten. Zum Beispiel in der Stadtbibliothek. Die Bibliothekarin Martina Grötzinger erklärte, was man alles ausleihen kann und wie das funktioniert. Als sie dann ein Buch vorstellt, die Illustrationen dazu präsentiert und die Kinder auffordert, zu nennen, was sie alles sehen, schnellen die Finger nur so in die Höhe. Die meisten machten eifrig mit und waren mit voller Aufmerksamkeit dabei. Und lernten so ganz nebenbei den einen oder anderen neuen Begriff. Neu war in diesem Jahr eine Puppentheatervorstellung namens „König Sausbraus gibt Gas“, ein sogenanntes ökologisches „2000-Watt-Theater“.

Zum Tagesbeginn und –abschluss kommen die Kinder jeweils im Plenum zusammen. Da wird zusammengefasst, berichtet, was gut lief und was weniger, man singt zusammen und Puppe Annika erzählt, dass sie gestern kaum geschlafen hat, weil einer der neuen Bälle plötzlich verschwunden war. Wo der nur geblieben ist…. ? „Also Kinder, wenn Ihr etwas zum Spielen mitnehmt, dann bringt es immer wieder zurück oder sagt, wo es verloren ging“, ermahnt sie freundlich via Pfarrerin Andrea Fink. „Damit wir es auch am nächsten Tag wieder benutzen können.“

Benutzen konnten die 62 Kinder nun auch viele Sport- und Spielsachen, die bislang für die Ferienwoche bei anderen Institutionen ausgeliehen werden mussten. Zum Auftakt am Dienstag kamen drei Mitglieder des Sozialvereins „Schnupfer Singen“ ins Gemeindehaus der Lutherpfarrei und übergaben als Spende zwei Spielkisten im Wert von 700 Euro an Pfarrerin Fink. Bei den Erwachsenen rief das Freude und Dankbarkeit hervor. Und die Kinder nahmen die Kisten gleich begeistert in Beschlag und probierten aus, was sie fanden: Federballspiele, Stelzen, Springseile und vieles mehr. Und wenn Annikas Ermahnungen fruchten, dann können auch die Kinder in der hoffentlich vierten Kinderferienwoche 2015 sich an den vielen Dingen freuen und vier bunte, fröhliche Tage verbringen.
Minne Bley


Kinderferienprojekt Pfingstferien 2013

KInderferienprojekt wieder ein tolles Erlebnis:
Schon zum zweiten Mal startete die Lutherpfarrei mit der Waldeckschule in den Pfingstferien ein viertägiges Ferienprojekt für Grundschüler. Etwa 20 Betreuerinnen machen ehrenamtlich mit: ehemalige Konfirmanden, FSJler und Ganztagesbetreuerinnen der Waldeckschule, Jugendliche und Erwachsene aus den evangelischen Singener Gemeinden, vom CVJM, Kinderschutzbund und vom Kinderhaus Langenrain.

Das Programm war vielfältig: Freundschaftsbändchen knüpfen, Filzen, Spiele machen, Zaubertricks lernen, backen mit Bäcker Auer, ein Kunstprojekt mit Britta Haupka – außerdem gab es Ausflüge in die nähere Umgebung. Dabei waren die Schäferei auf dem Hohentwiel, das Tierheim, Kunstmuseum, Hegaumuseum und die Schreinerei Homburger mit eingebunden. Die Ferienwoche war für alle wieder ein tolles Erlebnis!